Air’14 in Payerne – Feedback

400’000 Zuschauer an vier Show-Tagen können nicht irren – die beste Airshow ever since und noch für lange! Der OK Präsident Ian Logan wurde zu Recht ausgezeichnet – die Organisation war für einen Anlass dieser Grösse hervorragend. Angesichts der vielen Show-Acts und Besucher aus dem Ausland war es somit auch eine Visitenkarte, unsere Stärken unterstreichend. Selten mache ich politische Statements, aber falls hier meine (paar wenigen) Steuerfranken eingesetzt wurden, dann bin ich sehr einverstanden damit.

Der Grund war übrigens ein dreifacher. Zum einen waren es 100 Jahre Luftwaffe in der Schweiz, dann auch 50 Jahre Patrouille Suisse und schliesslich 25 Jahre PC-7 Team.

Item. An zwei der vier Tage war ich auch anwesend. Am Vormittag jeweils „ganz vorne“ für die Fotos und am Nachmittag meist bei den Arbeitskollegen, die im „Pilatus-Zelt“ im Einsatz standen. Es wurde am Boden und in der Luft so unglaublich viel geboten, man brauchte tatsächlich mehr als einen Tag, um sich alles anzusehen – mir gelang es jedenfalls nicht. Das Flugprogramm bot ein paar „Neuheiten“ in die Schweiz und es flogen Staffeln und Solo-Piloten von Finnland über Belgien und Griechenland bis hin zu den UAE.

Immer dann, wenn es um die Schweizer Luftwaffe ging, war der Link zu Pilatus Flugzeugen schnell gemacht – die Wertschätzung war natürlich sehr gross und freute uns. Mit den Ausbildungsflugzeugen und auch mit historischen Jets wurden viele neue Formationen und Formen geflogen – es war ein Genuss vom Feinsten.

Ja, ein Feedback ohne Bilder – das würde sonst zu lang hier. Ich werde die Bilder bald als zweiten Thread anhängen.

Dieser Beitrag wurde unter Airports, Airshow veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.