Mit Helvetic nach Budapest

Der Flug sollte gleich eine Doppel-Premiere werden [und mit einer Spotting Überraschung enden]… Auf dem Plan stand ein Wochenende in Budapest (1. Premiere) – Freitag früh hinfliegen und Sonntag spät heimkehren. Die Swiss Flüge wurden von Helvetic durchgeführt (2. Premiere). Auf beiden Strecken kam ein Embraer 190 zum Einsatz.


Es ist rund halb 8 Uhr und ich sitze schon im Flieger  #wastutmannichtalles

Das Licht und die Wolken waren sehr schön und darum knipste ich ein bisschen mit. Man achte beim zweiten Bild insbesondere auf den Anflug der Piste 14, bei welcher sich der Nebel von den Flugzeugen sich geteilt hat…!

Climb out Rwy 28 | Gegenkurs über LSZH | Ammergauer Alpen | Donau nach Budapest

Ich entspanne mich beim Fliegen und achte mich nicht so sehr auf die Ausblicke. Ein einziges Foto im Reiseflug – das dritte oben. Die Georeferenzen erlauben die Einordnung: Man erkennt eindeutig den Forggensee links. Das heisst, die Gipfel im Licht gehören zu den Ammergauer Alpen – und auf der anderen Flugzeugseite sähe man genau hier die Zugspitze!


Und da kommt auch schon der Platz in Sicht. Wir werden auf die Piste 31 R gehen, rechts vom Tower. Und nach dem Abrollen dann noch eine Überraschung, wird doch tatsächlich der Airbus A319CJ “2801” der tschechischen Luftwaffe durchgezogen… Als bekennder Fan des kleinen Airbus und von besonderen Bemalungen freut mich dieser “Gratisfang” 🙂

Ein sehr angenehmer, weil reibungsloser Flug von A-Z, ist absolviert. Mit dem Bus fahre ich nun nach Downtown Budapest und lerne in den nächsten 3 Tagen eine wirklich sehenswerte Stadt kennen. Eindrücke auf meiner Website www.bleuer.com 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Aircraft, Airlines, Airports, Holidays, IFR, Spotting abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.