Der letzte PC-6! Der letzte?

Vor wenigen Wochen hatte Pilatus offiziell angekündigt, den legendären PC-6 Turbo Porter einzustellen! Fast die ganze Aviatik-Familie ging so, “whaaaat???” Auch mein Schrei des Entsetzens ertönte, schliesslich verbinde ich mit dem Flieger zahlreiche Aviatikerlebnisse! Immerhin ist es der einzige Typ, in dem ich auf Rädern, Skis und Schwimmer (naja fast) flog! (Vermutlich) nur die Konkurrenz und das Management des Herstellers fanden die Mitteilung gut. Zu teuer in der Herstellung, zu wenig Marktchancen, auch in China nicht. Soweit nachvollziehbar. Irgendwann muss man den Stecker ziehen. China war denn auch der Empfänger der bisher letzten Maschine mit der Seriennummer 1011 (die ich natürlich NICHT fotografierte…) Dorthin sind bisher 26 der neuesten PC-6 ausgeliefert worden. Aber dann….

Plötzlich stand da Anfang September die Seriennummer 1012 im HB-Register. Meine kleine Digicam – und viele andere Fan-Kameras – hat mittels Selbstauslöser gleich dieses Bild eingesammelt! Und wer nun glaubt, das graue HB-Bild sei das Höchste der Gefühle…

Nach der erfolgten Auslieferung an den Kunden wurde der neueste PC-6 im November-Register in WYoming eingetragen (4 88 *kopfschüttel*) heute Mittag startete er auf seinen langen Überflug in die Neue Welt… Sehr cool!

Noch ein letztes Wort zur Ankündigung des Herstellers: im 2017 könnte man also noch bestellen (heisst, Strukturteile sind noch vorhanden) und dann wird erst nach dem eventuellen Bau im 2019 das Licht endgültig ausgemacht. Also: Wer den letzten PC-6 will, sollte jetzt mal Pilatus anrufen und seinen/ihren Wunsch platzieren!

Ja und so hoffe ich natürlich, dass ich mit der MSN1012 NICHT den letzten PC-6 erwischte! Stay tuned – to be continued 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Aircraft, Airports, Spotting abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.