Colaflug #17 und Flightlevel 140

Chregu ist der Mann, wenn es um die Organisation eines Colaflugs geht. Für diese Woche war die Ausgabe 17 geplant – und der Wetterbericht war ausnahmsweise gut! So freute ich mich auf den Flug nach Les Eplatures LSGC (Le Locle) in den Jura.

Als Fotograf an Bord begleitete mich Beat, dessen Bilder (aus einer Nikon D7000 yay! ) hier zeigen darf. Merci!

Mal schauen, ob der Motor noch drin ist 🙂

7 qts Öl im Lycoming O-360 mit 180PS. Alles im Grünen, los gehts!

Crossing von Grenchen LSZG (8000ft) und Flugrichtung Jura.

Neuer Flugplatz im Flugbuch. Einflug in den Queranflug der Piste 24 in Les Eplatures (LSGC) in Le Locle. Der Anflug direkt über die Stadt ist ziemlich cool!

Die Colaflieger sind diesmal mit 6 Flugzeugen gekommen. Unbegreiflich, dass es nicht mehr wurden – das Wetter war ja auf unserer Seite.

Gemütliche Runde im Flughafen Restaurant, welches extra für uns ein Nachtessen hinzauberte: Roastbeef. Lecker! Kurz vor 20 Uhr müssen wir aber wieder weg sein. Zudem – der geplante Rückflug wird auch nicht ohne sein 🙂

Im Upwind der Piste 24 (die Schwelle ist links am Rand sichtbar –> Anflug über die Stadt vorstellen!).

Kurzer Besuch der Socata Trinidad TB-20 HB-KBS – mit Chregu am Steuer. Er wird sich nach Grenchen davon machen während wir in die Berge am Horizont fliegen.

Die Grumman Tiger HB-UCM steigt und steigt und steigt. Ziel ist der Flight Level 140. Anflug auf Eiger, Mönch und Jungfrau links der Bildmitte. Wir sind bereits auf 4000 Metern über Meer.

Finsteraarhorn, 4274 müM. Einfach nur der Hammer.

Finsteraarhorn, 4274müM. Es ist einfach wunderschön, durch die Berge zu fliegen. Es gibt nichts besseres!

Das Schreckhorn, 4078müM. “Mein” Berg seit 2002 🙂 Dahinter der Untere Grindelwaldgletscher.

Beat’s iPhone 4 (mit Air Nav Pro) zeigt 14’991ft über Meer. Das entspricht 4’570müM. Noch nie befand ich mich auf einer grösseren Höhe… Der Tiger schurrt zuverlässig und macht immer noch gut vorwärts. Aber wir müssen wieder runter – zu lange sollte man sich nicht in dieser dünnen Luft aufhalten.

Abgesehen davon macht sich auch die Sonne ans Untergehen. Die Grumman segelt mehr als sie fliegt, wir sind immer noch auf 10’000 ft und überfliegen gerade Meiringen Richtung Zentralschweiz.

Abschluss eines gelungenen Abends… Nach diesem Feierabend-Cola und dem Flug in grossen Höhen wird die Maschine geputzt und zufrieden und glücklich lassen wir den Flugplatz Kägiswil hinter uns. Bis zum Nächsten; ich komme wieder.

Bilder von der HB-UCM folgen noch.

Dieser Beitrag wurde unter Aircraft, ILS, PPL, VFR abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Colaflug #17 und Flightlevel 140

  1. Pingback: bleuair.ch » Perfekte Pilatus Phlieger und Photo Party!

Kommentare sind geschlossen.