Tour de Romandie – dänk!

Och schon wieder ein Flugbericht… (vielleicht sollte ich mehr über andere Aviatikthemen bloggen?) …und was für einer! Voller Tatendrang brachen wir auf zu einem Rundflug in 4 Akten über den Röschtigraben und durch die Berner Alpen, das Ganze unter der genialen Spätsommersonne. Auf gehts!

Nach dem Start in Bern dieses immer wieder geniale Gefühl, wenn man aus dem Dunst rauskommt! Wir haben bereits den Mont Vully überflogen und nehmen direkt Kurs auf…

LSGN Neuchâtel – der Anflug über den See ist genial. Zuerst müssen wir aber noch Höhe abbauen und fliegen zum…

Creux du Van, dieses natürliche Amphitheater im Jura. Aus der Luft wirkt es aber kaum so eindrücklich wie vom Boden aus gesehen. Das Licht spielte am frühen Nachmittag auch nicht optimal mit. Egal, das muss ich einmal auch per pedes erkunden. Die Füsse des Flugzeugs nehmen kurz darauf Kontakt mit der Piste 05 in Neuchâtel:

Sonntag nach Mittag – ein paar Flugbewegungen, das wars. Das Restaurant war leer und nach dem Bezahlen der Landetaxe für Whisky Echo waren wir bereits wieder unterwegs:

Nach dem Start auf der 05 gehts auf den See raus – jetzt nur keinen Motorausfall… Via Payerne gehts in 15 Minuten rüber nach Ecuvillens südlich von Fribourg. Die Piste 10 ist in Betrieb und im Restaurant ist auch Betrieb – wir lassen auf den Loungesesseln den zweiten Akt ausklingen 🙂

Boarding Time in LSGE – nach einer Stärkung schraubt sich die alte Dame von der Runway 28 in den Himmel, um nach exakt 11 Minuten …

…in LSGT Gruyères wieder auszurollen. Hier steppt der Bär ebenfalls – die Segelflieger sind aktiv und Zaungäste bevölkern den ganzen Flugplatz.

Unsereiner – Simon, Tom und meine Wenigkeit – stimmt das natürlich auch glücklich. Darum brechen wir wieder auf und verlassen (etwas harzig) die Graspiste 35 Richtung Berner Alpen.

Herrliche Aussicht vom Downwind auf die Altstadt von Gruyères!

Via LSGK Saanen (keine Landung – kennen wir schon 😉 ) gehts direkt rüber an die Lenk – dänk! – und weiter über den…

… Hahnenmoospass rüber nach…

… Adelboden, dänk! 🙂

Juhui! Bald ist Winter – und ich werde sicher wieder in meinem Lieblings-Skigebiet unterwegs sein! Zurück in der Gegenwart: Auch LSGR Reichenbach lassen wir aus, lieber kreisen wir um…:

…den Niesen – der aber erstaunlich unbelebt ausschaut für einen sonnigen Septembersonntag?!? Egal – wir haben die Aussicht ja:

Gegenlicht-Stimmung mit Dunst über dem Kandertal – genial! Und zum Schluss muss ich natürlich das obligate Bild vom…

… Berner Oberland auch noch zeigen (inklusive Krattigen). Wie man unschwer erkennen kann – der Flug respektive die Flüge waren genial und haben viel Spass gemacht. Danke an Simon und Tom für die Company!

Dieser Beitrag wurde unter Airports, VFR abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar