Neu-land-en in Bressaucourt LSZQ

Hm… Es ist keine Fata Morgana, kein Gerücht und keine Lüge: Die Schweiz hat einen neuen Flugplatz: Bressaucourt LSZQ. Who? Nun, das Dörfchen in der Nähe von Porrentruy im Jura ist wohl bisher kaum jemandem bekannt gewesen. Das Nachbardorf Chevenez brachte es bei Archäologiefreunden weit – dort entdeckte man beim Bau der Autobahn A16, der Transjurane, 150 Millionen Jahre alte Dinosaurierspuren.

Der Autobahnbau war auch Auslöser für den neuen Flugplatz. Der “alte”, eine Grasbahn vor den Toren Porrentruys, musste dafür über die Klinge springen. Mit dem Aushub der Autobahnbaustelle wurde über die letzten Jahre in der Nähe eine grössere Fläche aufgeschüttet und planiert – und obendrauf wurde eben eine Piste gebaut.

Im Frühling begab ich mich schon mal auf Sightseeing, als ich ein paar Kreise über Bressaucourt zog. Hier gehts lang zu einigen Baustellenbildern.

Nun, endlich, wurde der Platz vom Bundesamt für Zivilluftfahrt abgenommen und eröffnet (die offizielle Feier ist in drei Wochen). Im August hatte ich die Gelegenheit, den Platz anzufliegen.

Nun ist ein unkoordiniertes “Rumfliegen” hier nicht mehr möglich. Ich muss mich im Gegenanflug einfädeln. Der Platz ist in der Bildmitte knapp erkennbar – die Platzrunde wurde ziemlich gross ausgelegt.

Endanflug auf die Piste 07, die leicht ansteigt. Man erkennt gut, dass der Platz aufgeschüttet wurde.

Die Grumman Tiger HB-UCM auf dem Parkplatz in Bressaucourt.

Gut besetzter Parkplatz mit Besuchern aus dem Züribiet. Wir haben uns zum Sandwich-Plausch verabredet – noch ist die Küche im Gebäude nicht “warm”. Vieles ist im Haus noch nicht eingerichtet, keine Schulungsräume, kein Restaurant, nur Toiletten, ein Flugleiterbüro und ein Getränkeautomat sind zu “bestaunen”.

Nun… die Architektur im Gebäude wäre zwar sehenswert – aber eben, mit der französisch beeinflussten Motivation ist der Baufortschritt noch mit Händen zu greifen. Hauptsache, die Piste ist bereit 🙂

Und das probieren wir gleich wieder aus. Noch am gleichen Abend machen wir uns wieder auf den Rückweg nach Kägiswil. H-CM, lining up Rwy 07 and taking off. Au revoir, Bressaucourt!

Nun ja, der Platz ist jetzt nicht gerade die Fliegerdestination schlechthin, bietet aber für den Durchschnittspiloten eine neue Variante, die man aus dem Mittelland schnell erreicht. Im Vergleich zur kurzen Grasbahn ist diese Piste hier ein Pappenstiel. Beim nächsten Besuch hoffe ich dann auf “Vollbetrieb”…

Dieser Beitrag wurde unter Airports, VFR abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.