Berge im letzten Licht

Nein, es wird mir auch nach dem 10. Mal nicht langweilig: Ein Alpenrundflug bei hervorragenden Bedingungen, auf die man etwas warten musste, mit begeisterungsfähigen Passagieren (Emily & Dave) und einer bequemen, wenn auch nicht ganz soo sportiven Maschine… Hammer war’s, einmal mehr! Unser Routing:


Einmal um den Mythen, dann in einem weiten Bogen um den Glärnisch, weiter zum Furkapass, ein stückweit den Aletschgletscher hochfliegen, dann weiter bis zum Sanetsch, durchs Bernbiet ins Entlebuch (durch den Justistal-Schlitz 😀 ) und um den Pilatus wieder auf die Basis nach LSPG.


Buochs von oben | Gr. Mythen von hinten | Septemberschnee @ Klausen | Rhonegletscher


Es war absolut ruhig, kein Wind und nichts. Über ansteigendes Gelände flog ich Richtung Konkordiaplatz, hier bei 2500m und mit 300m AGL drehte ich wieder um, damit ich talauswärts kommen konnte. Bei genauem Hinsehen wäre aber hier unten ein Motorausfall fatal gewesen – der Flieger sinkt schneller als der Gletscher fällt, habe ich zuhause rekonstruiert. Nicht nochmal!


Tschingellochtighore 2735m | Thunersee, Interlaken | Niederhorn, EMJ | Sibe Hängste

Schliesslich klappte alles und nach einem tollen, ausgiebigen Alpenrundflug grüsste die Sonne vom Horizont und hinter dem Pilatus drehte ich in den Anflug nach Kägiswil LSPG ein, wo aus dem Flieger drei glückliche Menschen ausstiegen. Thanks, Emily & Dave, guess we all had a blast!

Veröffentlicht unter Aircraft, VFR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der letzte PC-6! Der letzte?

Vor wenigen Wochen hatte Pilatus offiziell angekündigt, den legendären PC-6 Turbo Porter einzustellen! Fast die ganze Aviatik-Familie ging so, “whaaaat???” Auch mein Schrei des Entsetzens ertönte, schliesslich verbinde ich mit dem Flieger zahlreiche Aviatikerlebnisse! Immerhin ist es der einzige Typ, in dem ich auf Rädern, Skis und Schwimmer (naja fast) flog! (Vermutlich) nur die Konkurrenz und das Management des Herstellers fanden die Mitteilung gut. Zu teuer in der Herstellung, zu wenig Marktchancen, auch in China nicht. Soweit nachvollziehbar. Irgendwann muss man den Stecker ziehen. China war denn auch der Empfänger der bisher letzten Maschine mit der Seriennummer 1011 (die ich natürlich NICHT fotografierte…) Dorthin sind bisher 26 der neuesten PC-6 ausgeliefert worden. Aber dann….

Plötzlich stand da Anfang September die Seriennummer 1012 im HB-Register. Meine kleine Digicam – und viele andere Fan-Kameras – hat mittels Selbstauslöser gleich dieses Bild eingesammelt! Und wer nun glaubt, das graue HB-Bild sei das Höchste der Gefühle…

Nach der erfolgten Auslieferung an den Kunden wurde der neueste PC-6 im November-Register in WYoming eingetragen (4 88 *kopfschüttel*) heute Mittag startete er auf seinen langen Überflug in die Neue Welt… Sehr cool!

Noch ein letztes Wort zur Ankündigung des Herstellers: im 2017 könnte man also noch bestellen (heisst, Strukturteile sind noch vorhanden) und dann wird erst nach dem eventuellen Bau im 2019 das Licht endgültig ausgemacht. Also: Wer den letzten PC-6 will, sollte jetzt mal Pilatus anrufen und seinen/ihren Wunsch platzieren!

Ja und so hoffe ich natürlich, dass ich mit der MSN1012 NICHT den letzten PC-6 erwischte! Stay tuned – to be continued 🙂

Veröffentlicht unter Aircraft, Airports, Spotting | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Embraer ERJ 135 in Buochs

Wieder mal ein spezieller Besucher im Kanton Nidwalden… heute landete die Embraer ERJ 135 D-AHOX der Air Hamburg auf dem Airport Buochs. Nachdem ich ja neulich die LX-GFS von innen besuchen durfte, war diesmal kein Besuch drin. Und ich muss sagen, nach allem was ich sehe und höre – die 135er ist als Bizjet ein ziemlich steiles Gerät!

Danke für den Besuch in Buochs LSZC 🙂

Veröffentlicht unter Aircraft, Airports, Spotting | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tag der offenen Betriebe

Der Titel lässt noch nicht auf einen Konnex zur Aviatik schliessen. An diesem Tag im September haben die beteiligten Firmen ihre Türen geöffnet – der Gewerbeverein Buochs-Ennetbürgen hat den Tag der offenen Betriebe ausgerichtet! Im Wirkungskreis des Vereins ansässig ist auch die Betreiberfirma des Flugplatzes Buochs… und damit kann auch die Airport Buochs AG ABAG ihre Türen öffnen!

Natürlich hat der Flugplatz ein paar “Assets”, um die Leute zahlreich zum Besuch zu motivieren, trotz schlechtem Wetter. Die Rega schickte einen Heli, AlpinLift bot sogar Heli-Rundflüge an, Skyguide machte Tower-Besichtigungen, Pilatus Aircraft Ltd. verkaufte Merchandising und die Flughafenfeuerwehr öffnete ihren Rosenbauer Panther (!) dem Publikum. Die Mirage des Miragevereins Buochs kam aus ihrer Höhle. Und natürlich wurde – im Vorfeld der Volksabstimmung über die kantonale Beteiligung über die Erhöhung des Aktienkapitals der ABAG – auch auf sachpolitischer Ebene informiert. Erwähnte ich schon die Modellflieger? Es gab also einiges zu sehen!

Im Nidwalden zuhause!

 

Veröffentlicht unter Airports | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Helikopter – im Dutzend billiger?

Nun, für den Fotografen auf jeden Fall! Ich musste nämlich nur 1 einziges Bild schiessen!

Ok, hier auf dem Bild sind nur 11 Helikopter. Einer ist gerade ausgeflogen; sein Standplatz wäre etwa dort, wo die Leute links der Mitte stehen. Aber es würde also schon stimmen…
Die ehemalige Parallelpiste von Buochs LSZC wurde im östlichen Bereich mit 10 Helistandplätzen markiert. Die beiden Helis der AlpinLift Helikopter AG gehören zum Inventar, aber was zum Henker machen denn die anderen Helis (mehrheitlich solche der Swiss Helicopter AG) da? Nun, sie transportierten aus verschiedenen Ecken der Schweiz Kunden der Mercedes-Benz Schweiz AG nach Buochs, wo diesen ein neues Modell vorgestellt wurde… Man muss heute schon aus dem Vollen schöpfen, wenn man Autos verkaufen will! Mir soll’s aber recht sein 😉

Und als ob das noch nicht genug wäre, stehen dafür tags darauf drei Beech King Air 200 der Air Glaciers auf den ‘Heliplätzen’. Auch diese kamen im Zusammenhang mit dem Marketing Event des Autoherstellers. Drei Beech in einem Bild und damit 100{f7915d0ad926f41913bd6e526b481f118f0e2a8d5648629b6f1051a73525101d} der Multi-Engine Flotte des Walliser Aviatikunternehmens…!

Vielen Dank für das ‘Spotter-Futter’! Hier noch die Helis und Flugzeuge einzeln

Veröffentlicht unter Aircraft, Airlines, Airports, Heli, Spotting | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein kleiner Krieger…

…sie tut niemandem was, die gelbe Piper Cub. Aber – was wenig bekannt ist: Sie hat dennoch eine “kriegerische” Vergangenheit. Kenner wissen, dass die grosszügige Verglasung bei Piper-Tandemsitzern auf die militärische Version hindeutet. So ist auch die HB-ONA eigentlich eine L-4J “Grasshopper”, welche ihre ersten Einsätze für die US Air Force flog. Auf dieser Website habe ich einen Eintrag für die Seriennummer 12867 gefunden, wonach die Maschine ab Auslieferung 1944 als 44-80571 registriert war, bevor sie am 21.01.1947 als HB-ONA in der Schweiz eingetragen wurde. Ein (allerdings undatiertes) altes s/w Bild ist auf der Webpage des Betreibervereins MFGP zu finden.

Warum erzähle ich das alles? Nun ja, weil ein “Warbird Fly-In” im Birrfeld stattfand gestern! Der Swiss Wing der Commemorative Air Force (CAF) hat zu diesem erstmalig durchgeführten Event gerufen – und ich glaube man kann mit Fug und Recht behaupten, dass es ein Erfolg war! Note: Es ist KEINE Airshow, sondern ein Fly-In, auch wenn ich den Artikel in dieser Kategorie poste.

Eine breite Palette von ehemaligen Militärfliegern aus dem In- und Ausland war zugegen und bei gutem Wetter war auch der Besucheraufmarsch ansehnlich. Der Schweizer Ableger der CAF ist nun allerdings nicht riesig und damit waren auch Flieger zugelassen, die optisch zivilisiert daherkamen. Aber: Es musste doch irgendwann mal ein Kapitel als Warbird im Fliegerleben gegeben haben. Für die ONA hiess das: GO!

Nach einem ereignislosen Überflug von Kägiswil reihte ich mich in die Anflugschleife über dem Birrfeld ein. Beim Aufsetzen sprang die Cub etwas widerborstig umher, was mich zu einem Go-Around bewegte. Zudem wollte ich nicht den Anlass mit einer Pistenblockade gefährden, den Zuschauern “Leserreporter-Material” bieten oder gar einen gröberen Bruch veranstalten. Gas rein und halt nochmal von vorne. Beim zweiten Anlauf klappte es und die ONA fand direkt neben der AN-2 “Unterschlupf”.

Ab hier war es einfach ein gemütlicher Tag. Ich traf zahlreiche Bekannte, Freunde und Arbeitskollegen, draussen röhrten Sternmotoren und V-12 Zylinder um die Wette, und alles war garniert mit anderen Gefährten und Personen in zeitgenössischer Aufmachung. Ein sehr toller Anlass – und ich hoffe auf eine Wiederholung – ich bin auch ziemlich sicher, es gibt noch viel mehr Warbirds in der Schweiz 😉

Hier nun noch ein paar Spotterpics der Flieger – ich war sonst nicht im Detail fotografisch-dokumentarisch unterwegs… praktischerweise hat das aber ein gewisser Hans J. Lehmann gemacht, dessen Galerie auf der CAF Seite verlinkt ist. HB-ONA by Hans J. Lehmann:

Take-off vom Birrfeld – tschüss und bis (hoffentlich) zum nächsten Mal!

Veröffentlicht unter Aircraft, Airports, Airshow, Spotting, VFR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freakdaaler Heuschrecken

Von irgendeiner gut unterrichteten Quelle vernahm ich es: Eine Horde abgehobener Freakdaaler ist vom heimischen Flugplatz ausgebüxt und hat heute Kurs auf den Kanton Obwalden genommen… Nix wie los, nach Kägiswil, Kamera in den Anschlag und bämm!

Die Motorfluggruppe Fricktal hatte hoffentlich einen tollen Abend auf ihrem Vereinsausflug mit SECHS (!) Maschinen nach Sarnen. Jedenfalls haben sie beim Nachtessen mit dem Restaurant Jordan (<15min Fussweg) alles richtig gemacht.

Es hat mich insbesondere gefreut zu sehen, dass die Fluggruppe es tatsächlich geschafft hat, mit 75{f7915d0ad926f41913bd6e526b481f118f0e2a8d5648629b6f1051a73525101d} ihrer Flotte einen Ausflug hinzukriegen. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass dies leider viel zu selten klappt mit so vielen Vereinsmitgliedern, welche in dieselbe Richtung ziehen.

Aber item, das ist jetzt nicht das Problem, wir sind ja hier kein Vereinspsychiater. Sondern Jäger und Sammler… Daher, liebe Freakdaaler, hier die erlegte Beute 😉

Startvorbereitungen zum Rückflug – eine bunt gemischte Flotte aus italienischen und östereichischen Plastebombern sowie amerikanischen Nietenkesseln. Abdieposcht!

Von oben nach unten:
Diamond DA-40 HB-SDJ (-> Bleuair = Schnupperflug vor 10 Jahren am 23.09.2007!)
Piper PA-28 HB-POE (->Bleuair = Silvesterflug 2007 mit Air-2-Air …)
Piper PA-28 HB-PBV
Tecnam P2008 HB-KMF
Piper PA-28 HB-PBH
Piper PA-28 HB-PIG

Veröffentlicht unter Aircraft, Airlines, Spotting | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dunkelheit und Sonnenschein

… erlebte ich neulich beim Fliegen innerhalb kürzester Zeit. Und das kam so: Für einen Rundflug sollte ich ab Bern mit zwei Passagierinnen starten. Gleichzeitig wollte ich auch noch einen schönen Sunset Flug erleben. Das Angenehme mit dem Angenehmen verbinden und so lautete mein Routing: LSZN-LSZB / LSZB-LSZB / LSZB-LSZN. Oder in Deutsch: Hausen-Bern / Bern-Bern / Bern-Hausen. Natürlich konnte dies alles nur bei schönem Wetter gehen – und Ende September war es tatsächlich …perfekt!

Unser Fluggerät war einmal mehr die flotte Cessna 172 SP von Albis Wings mit der Registration HB-CQW. In der Dämmerung stiegen wir von Hausen südwärts bis zu Eiger/Mönch/Jungfrau, ab dort dann im Stechflug westwärts nach Bern.

MBL_0025_1000 MBL_0029_1000 MBL_0032_1000 MBL_0051_1000 MBL_0059_1000

Die Aussicht und die Berge waren einfach unbeschreiblich in diesem Licht. Nach dem Vorbeiflug an unserem Dreigestirn war es jedoch weg (jetzt hatte auch die offizielle Nachtflugzeit angefangen). Aber die Navigation war “in der Heimat” easy, solange man den unbeleuchteten Bergspitzen nicht zu nahe kam.

appc_lszb_delia (c) Delia Frauenfelder

Beim Anflug auf die Runway 14 in LSZB Bern-Belp herrschte bereits ziemliche Dunkelheit. Doch die Runway ist ja sehr gut ausgeleuchtet, wie ich beim NIT-Training schon mehrfach erlebte.

nightflight_i_mbl_2014-09-27_1000

In Bern angekommen, kurz nach 20 Uhr, die C172 parkt neben einer C182 auf dem Vorfeld und wir geniessen den wohlverdienten Feierabend… Meine Wenigkeit bezieht im Airport Hotel Bern-Belp Quartier und zum Nachtessen gibts Roastbeef im Flugplatzrestaurant.

lszb-lszb_mbl_2014-09-28_001_1000

Tatsächlich, am nächsten Morgen steht die Cessna immer noch da… und funkelt in den ersten Sonnenstrahlen, nachdem sich der Nebel talauswärts verzog. Auf auf, der Rundflug mit meinen Passagieren steht an!

lszb-lszb_mbl_2014-09-28_005_1000 lszb-lszb_mbl_2014-09-28_015_1000 lszb-lszb_mbl_2014-09-28_016_1000 lszb-lszb_mbl_2014-09-28_019_1000
Ausflug Thun | Wendepunkt Titlis | Oberes Aaretal | Lauteraargletscher, Berner Alpen

lszb-lszb_mbl_2014-09-28_020_1000 lszb-lszb_mbl_2014-09-28_026_1000 lszb-lszb_mbl_2014-09-28_034_1000 lszb-lszb_mbl_2014-09-28_040_1000 Grimsel, Furka, Rohnegletscher | Aletschgletscher | Gastlosen | Vorbeiflug an Fribourg

Die Bedingungen waren sensationell und wir haben den Flug sehr genossen. Zurück in Bern hiess es, wieder neue Paxe laden und ab dafür. Zusätzlich hat sich für den Rückflug noch ein Skywork Pilot als Passagier dazugesellt. Wieder mal ein Volllast Flug! Alsbald waren wir auf dem Rückweg nach Hausen. Natürlich war es immer noch tolles Wetter!

lszb-lszn_mbl_2014-09-28_002_1000 lszb-lszn_mbl_2014-09-28_005_1000 lszb-lszn_mbl_2014-09-28_003_1000 lszb-lszn_mbl_2014-09-28_006_1000 Ausflug Bern | Über Küssnacht a.R. , alles offen | Über Ebikon weniger | Unterägeri, offen

lszb-lszn_mbl_2014-09-28_007_1000

Zug/Baar: jetzt wirds anders – hier liegt am Mittag immer noch eine Nebeldecke – zwar nur eine dünne, aber trotzdem. Kein Anflug denkbar – der Alternativplan kommt zur Ausführung: Landen in Wangen-Lachen! Dort scheint die Sonne, das Restaurant ist geöffnet – Fliegerherz was willst Du mehr!

nightflight_i_mbl_2014-09-28_1000

Und schliesslich – nach einer “Zwangspause” in Wangen-Lachen – folgte der letzte Leg, gut 10 Minuten von LSPV nach LSZN. Mit einem Umweg zwar – aber schliesslich und endlich haben wir die Quebec Whisky doch noch in den Heimathangar geschoben 🙂

Veröffentlicht unter Aircraft, Airports, NVFR, PPL, VFR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Air’14 in Payerne – Feedback

400’000 Zuschauer an vier Show-Tagen können nicht irren – die beste Airshow ever since und noch für lange! Der OK Präsident Ian Logan wurde zu Recht ausgezeichnet – die Organisation war für einen Anlass dieser Grösse hervorragend. Angesichts der vielen Show-Acts und Besucher aus dem Ausland war es somit auch eine Visitenkarte, unsere Stärken unterstreichend. Selten mache ich politische Statements, aber falls hier meine (paar wenigen) Steuerfranken eingesetzt wurden, dann bin ich sehr einverstanden damit.

Der Grund war übrigens ein dreifacher. Zum einen waren es 100 Jahre Luftwaffe in der Schweiz, dann auch 50 Jahre Patrouille Suisse und schliesslich 25 Jahre PC-7 Team.

Item. An zwei der vier Tage war ich auch anwesend. Am Vormittag jeweils “ganz vorne” für die Fotos und am Nachmittag meist bei den Arbeitskollegen, die im “Pilatus-Zelt” im Einsatz standen. Es wurde am Boden und in der Luft so unglaublich viel geboten, man brauchte tatsächlich mehr als einen Tag, um sich alles anzusehen – mir gelang es jedenfalls nicht. Das Flugprogramm bot ein paar “Neuheiten” in die Schweiz und es flogen Staffeln und Solo-Piloten von Finnland über Belgien und Griechenland bis hin zu den UAE.

Immer dann, wenn es um die Schweizer Luftwaffe ging, war der Link zu Pilatus Flugzeugen schnell gemacht – die Wertschätzung war natürlich sehr gross und freute uns. Mit den Ausbildungsflugzeugen und auch mit historischen Jets wurden viele neue Formationen und Formen geflogen – es war ein Genuss vom Feinsten.

Ja, ein Feedback ohne Bilder – das würde sonst zu lang hier. Ich werde die Bilder bald als zweiten Thread anhängen.

Veröffentlicht unter Airports, Airshow | Hinterlasse einen Kommentar

Grau und selten… PC-9M der RAFO

Neulich, am “Heimatflugplatz” Buochs LSZC, sind mir ein paar “spezielle” Gäste vor die Linse gerollt respektive geflogen. Die Pilatus PC-9M der Royal Air Force of Oman RAFO waren für einen Unterhalt zurück beim Hersteller und flogen nun gestern wieder ab in Richtung Heimat. Für die langen Etappen haben sie die roten Zusatztanks unter den Flügeln – aber auch so schaffen es die Ausbildungsflugzeuge nicht in einem Tag – zur Freude der Spotter entlang des Wegs 🙂

MBL_8142_1280

MBL_0659_1280

Veröffentlicht unter Aircraft, Spotting | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar